Wettbewerb und Kooperation in Föderalstaaten

Freitag, 08.03.2013 15:15 Uhr
Haus zur lieben Hand, Löwenstraße 16, 79098 Freiburg
Prof. Dr. Uwe Wagschal
Lehrstuhl für vergleichende Regierungslehre, Universität Freiburg

Vortrag im Rahmen des Symposiums "Föderalismus und Subsidiarität – Kompetenzzuordnung und Wettbewerb im Bundesstaat und in Europa"

Am 7. und 8. März 2013 richteten der Aktionskreis Freiburger Schule und das Walter Eucken Institut das Symposium “Föderalismus und Subsidiarität – Kompetenzzuordnung und Wettbewerb im Bundesstaat und in Europa” aus. Das Symposium war Teil der Reihe “Ordnungspolitik für das dritte Jahrtausend“.

Prof. Dr. Uwe Wagschal (*1966) hielt den neunten Vortrag des Symposiums. Er ist seit 2009 Professor für Politikwissenschaft (Vergleichende Regierungslehre) an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen vergleichende Staatstätigkeitsforschung, direkte Demokratie, vergleichende Analyse politischer Systeme (mit dem Schwerpunkt Deutschland) sowie Konfliktforschung.

1992 schloss er sein Magisterstudium der Politikwissenschaften und Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg ab, das er dort 1993 noch um den Abschluss Diplomvolkswirt ergänzte. 1996 promovierte er in Heidelberg im Fach Politikwissenschaften. Nach verschiedenen Lehrtätigkeiten an den Universitäten in Heidelberg, Bremen und Zürich erhielt er 2003 einen Ruf an die LMU München auf den Lehrstuhl für Empirische Politikforschung und Policy Analysis. Zum Wintersemester 2005 wechselte er als Professor für Politikwissenschaft (Vergleichende Regierungslehre) an die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.