Europa global denken: Wachstumschancen in China nutzen – aber wie?

Freitag, 03.05.2019 10:00 Uhr
Historisches Kaufhaus, Münsterplatz 24, 79098 Freiburg
Georg Stieler
Managing Director Stieler Enterprise Management Consulting, Shanghai

Vortrag im Rahmen des Symposiums "Zur Rückkehr des ökonomischen Nationalismus"

Am 2. und 3. Mai 2019 richteten der Aktionskreis Freiburger Schule und das Walter Eucken Institut mit Unterstützung der Südwestmetall-Bezirksgruppe Freiburg das Symposium “Zur Rückkehr des ökonomischen Nationalismus – Protektionismus, Populismus und das Ende der zweiten Ära der Globalisierung?” aus. Das Symposium war Teil der Reihe “Ordnungspolitik für das dritte Jahrtausend“.

Im Anschluss an seine Rede war Georg Stieler Teilnehmer der Diskussion “Perspektiven für Europa“.

Der Referent

Georg Stieler hat 2011 die Niederlassung der Stieler Technologie- und Marketing-Beratung in Shanghai gegründet und leitet diese seither vor Ort. Mit seinem chinesischen Team arbeitet er intensiv mit internationalen und einheimischen Technologieunternehmen in der Region zusammen. Dadurch hat er sich ein umfangreiches Fachwissen über die chinesische Industrie- und Innovationslandschaft erarbeitet und gilt heute als einer der führenden unabhängigen Experten auf diesem Gebiet.

Georg Stieler ist ein gefragter Redner zu den Themen Automation und Digitalisierung in China (u.a. PTC LiveWorx Conference Boston, Industrial Internet Consortium (IIC), RoboBusiness Conference Silicon Valley, VDMA, ZVEI, TEDx Shanghai). Ferner kommentiert er regelmäßig das Wirtschaftsgeschehen in China in führenden deutschen und internationalen Medien (u.a. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Tagesschau, Automation.com, Robotics Business Review).

Georg Stieler hat Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft an der Universität Mannheim sowie der Tongji Universität in Shanghai studiert und hat einen B.A. in Corporate Management & Economics von der Zeppelin Universität Friedrichshafen.