Aktionskreis Freiburger Schule bei Twitter
Aktionskreis Freiburger Schule bei Facebook
 

14. September 2015

Ethik in der Wirtschaft – eine Frage der Ordnung und/oder der Moral?

Es diskutierten: Manuel Herder (Verleger Herder Verlag), Prof. Dr. Dr. Karl Homann (Professor em. für Philosophie und Ökonomik, Ludwig-Maximilians-Universität München) und Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff (Professor für Moraltheologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Moderation: Prof. Dr. Viktor J. Vanberg (Vorstand des Walter Eucken Institut)


Hintergrund: Wo haben Erscheinungen wie die jüngste Finanzkrise ihre Ursachen? Haben wir es mit „Systemmängeln“, mit Defiziten in den rechtlichen Rahmenbedingungen, oder mit „Moralmängeln,“ mit individuellem Fehlverhalten der Akteure, zu tun, oder mit beidem? Und wo können Bemühungen zur Korrektur ansetzen?
Das  Verhältnis von Problemen der Gestaltung unserer Wirtschaftsordnung einerseits und der moralischen Verantwortung der Wirtschaftsakteure andererseits zu beleuchten, ist das Ziel dieser Veranstaltung mit dem Wirtschaftsethiker Karl Homann, Professor em. der Universität München, dem Moraltheologen Eberhard Schockenhoff, Professor der Universität Freiburg, und dem Verleger und Unternehmer Manuel Herder, Freiburg.