United we Stand – Divided we Fall? Perspektiven zur Vertiefung des Westens auf beiden Seiten des Atlantiks

Freitag, 03.05.2019 13:00 Uhr
Historisches Kaufhaus, Münsterplatz 24, 79098 Freiburg
Dr. Norbert Röttgen
Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestags

Keynote-Vortrag im Rahmen des Symposiums "Zur Rückkehr des ökonomischen Nationalismus"

Am 2. und 3. Mai 2019 richteten der Aktionskreis Freiburger Schule und das Walter Eucken Institut mit Unterstützung der Südwestmetall-Bezirksgruppe Freiburg das Symposium “Zur Rückkehr des ökonomischen Nationalismus – Protektionismus, Populismus und das Ende der zweiten Ära der Globalisierung?” aus. Das Symposium war Teil der Reihe “Ordnungspolitik für das dritte Jahrtausend“.

Dr. Röttgen hielt die zweite Keynote. Die komplette Rede finden Sie unten auf dieser Seite. Die Kernaussagen des Vortrags haben wir in kurzen Videosequenzen hervorgehoben:

Im Anschluss an seine Rede war Norbert Röttgen Teilnehmer der Diskussion “Perspektiven für Europa“.

Der Referent

Der promovierte Rechtsanwalt Norbert Röttgen ist seit Januar 2014 Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages. Er gehört dem Deutschen Bundestag seit 1994 als direkt gewählter Wahlkreisabgeordneter an. Zunächst engagierte er sich schwerpunktmäßig in der Rechtspolitik, von 2002 bis 2005 als rechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. 2005 wurde er zum 1. Parlamentarischen Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt. Dieses Amt hatte er bis 2009 inne.

Nach der Bundestagswahl 2009 wurde er zum Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ernannt. Dieses Amt übte er bis 2012 aus. Zu den Schwerpunkten seiner Arbeit gehörten in dieser Zeit der internationale Klimaschutz sowie die Entscheidung für die Energiewende.

Von 2010 bis 2012 war Norbert Röttgen stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU Deutschlands und Landesvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen.

Seit Herbst 2012 ist er Senior Fellow an der Hertie School of Governance, wo er sich schwerpunktmäßig mit europapolitischen Fragen beschäftigt. Norbert Röttgen ist Mitglied in den Leitungsgremien des European Council on Foreign Relations, der Atlantik-Brücke sowie des Club of Three.

Bitte akzeptieren Sie "Nicht erforderliche" Cookies,
um den Inhalt anzuzeigen.