Ungleichheit und soziale Gerechtigkeit in Deutschland – Zwischen Wunsch, Wahrnehmung und Wirklichkeit

Dienstag, 04.02.2020 18:00 Uhr
Sparkassenforum der Sparkasse Lörrach, Haagener Straße 2, 79539 Lörrach
Dr. Judith Niehues
Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln

Zum Vortrag

Die subjektive Wahrnehmung ist eindeutig: Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander, Einkommen und Vermögen in Deutschland sind zunehmend ungleich verteilt. Hierzu passt, dass immer mehr Menschen die hiesigen Verteilungsverhältnisse als ungerecht empfinden. In ihrem Vortrag geht Dr. Judith Niehues der Frage nach, ob die reale Situation tatsächlich so dramatisch ist. Anhand von empirischen Kennziffern, institutionellen Einordnungen und subjektiven Einschätzungen setzt sich der Vortrag mit Wünschen, Wahrnehmumgen und der Wirklichkeit rund um die anhaltende Verteilungsdebatte in Deutschland auseinander.

Die Referentin

Dr. Judith Niehues (*1982) ist Leiterin der Forschungsgruppe Mikrodaten und Methodenentwicklung am Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln.

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre 2002 bis 2007 an der Universität  zu Köln und der San Diego State University in den USA folgte ein Promotionsstudium im Graduiertenkolleg SOCLIFE an der Universität zu Köln und eine Position als Research Affiliate im Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA). Anschließend wurde Judith Niehues bei Prof. Dr. Clemens Fuest und Prof. David A. Jaeger, PhD mit einer Doktorarbeit über Einkommensungleichheit und staatliche Umverteilung promoviert.

Seit 2011 forscht sie am IW Köln, wo sie bis Mai 2017 Senior Economist im Kompetenzfeld „Öffentliche Finanzen, Soziale Sicherung, Verteilung“ war und seit 2015 bzw. 2017 Leiterin der Forschungsgruppe Mikrodaten und des Bereichs Methodenentwicklung ist. Judith Niehues arbeitet hauptsächlich zu den Themen Einkommens- und Vermögensverteilung sowie zu subjektiven Verteilungsbewertungen. 

Zu Einstimmung…