Über uns

Der Aktionskreis Freiburger Schule: dem Gemeinwohl verpflichtet

Der Aktionskreis Freiburger Schule – Initiative für Ordnungspolitik e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die herausragende Bedeutung der Ordnungspolitik in die öffentliche Wahrnehmung zu befördern. Das geschieht u.a. durch Vorträge, Symposien sowie Veröffentlichungen von Beiträgen und Informationsbroschüren und die Unterstützung der wissenschaftlichen Grundlagenarbeit des Walter Eucken Instituts.

Netzwerk

Als lebendiges, weit verzweigtes Netzwerk, in dem sich Menschen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und engagierter Bürgerschaft zusammengeschlossen haben, setzen und suchen wir Impulse für innovatives Denken und zukunftsfähige Rahmenbedingungen, die eine freie, soziale und wettbewerbsfähige Marktwirtschaft zum Wohl der Menschen ermöglichen. Das tun wir in enger Zusammenarbeit mit dem Walter Eucken Institut.

Gegen den Trend, Märkte irrational zu nennen, den Handel fiktiv und das Kapital gespenstisch, setzen wir profunde Informationen und wissenschaftliche Erkenntnisse.
Deshalb unterstützen wir die Grundlagenforschung des Walter Eucken Instituts und organisieren informative Veranstaltungen/Symposien zu aktuellen ordnungspolitischen Themen.

Haben Sie Lust,

  • mitzudenken und mitzugestalten?
  • mit interessanten Menschen/Persönlichkeiten vernetzt zu sein und einen lebendigen Austausch zu pflegen?
  • zu hochkarätigen Veranstaltungen eingeladen zu werden?
  • auf intellektuelle Spannung und das Abenteuer des Denkens?
  • sich für eine menschenwürdige und -freundliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung zu engagieren?

Dann freuen wir uns, Sie als Mitglied begrüßen zu dürfen!

Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.