Presse-Meldungen

Donnerstag, 24.12.2015

“Listen to the Economic Experts”

"Each year I look forward to reading the Annual Report of the President’s Council of Economic Advisers which endeavors to explain the economy and policy from the perspective of the current Administration; my interest may have been piqued from working on Reports in the ’70s and ’90s." By John B. Taylor...

Samstag, 19.12.2015

“Gefahr für die schwarze Null”

Finanziell steht Deutschland gut da. Gleichzeitig haben sich die Risiken stark erhöht. Das liegt nicht nur an den ungewissen Kosten der Zuwanderung und der Euro-Krise. Die eigentliche Gefahr ist hausgemacht. Von Lars P. Feld, Désirée I. Christofzik und Uwe Scheuering in der FAZ.

Donnerstag, 03.12.2015

“Die Konjuntur ist auf Dope”

Vor rund 200 Gästen kritisierte Lars P. Feld in Schwäbisch Hall, wo er auif Einladung der Südwestbank einen Vortrag hielt, einige Entscheidungen der Bundesregierung: Rente mit 63, Mütterrente und Mindestlohn seien Fehler. Viele Investitionen förderten nicht die Produktivität. Mehr...

Mittwoch, 18.11.2015

“Wirtschaftsweiser Feld attakiert Nahles’ geplante Zeitarbeits-Reform”

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars Feld übt in der Wirtschaftswoche scharfe Kritik an den Plänen von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), Zeitarbeit und Werkverträge zu reformieren.

Donnerstag, 12.11.2015

“Wir müssen die Leute anständig qualifizieren”

Die Integration der vielen Flüchtlinge in den deutschen Arbeitsmarkt ist eine Herkulesaufgabe. Das sagt Wirtschaftsprofessor Lars Feld. Er sieht große Herausforderungen auf die Schulen zukommen. Von Jörg Buteweg in der Badischen Zeitung.

Mittwoch, 11.11.2015

“Ein Rätsel für Wirtschaftsforscher”

Warum steigt in Deutschland – und anderen Industrieländern – die Leistung pro Arbeitsstunde kaum noch? Die Wirtschaftsforscher sehen ein Problem, rätseln aber über die Ursachen.

Montag, 28.09.2015

“Re-Regulierung des Wertpapierhandels ist notwendig!”

Wie steht es um den Wertpapierhandel in Deutschland und in der Welt? Beeinflussen die Schattenmärkte eine ordnungsgemäße Preisbildung an den regulierten Börsen? Und wie wirkt sich die aktuelle Regulierungswelle auf das deutsche Börsenwesen aus? Das Walter Eucken Institut untersuchte diese Fragestellungen im Auftrag der Vereinigung der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse, um herauszufinden, ob aus ökonomischer Sicht ein Bedarf an Re-Regulierung des Wertpapierhandels besteht und, wenn ja, wie diese aussehen sollte. Einschätzungen von Lars P. Feld im Gespräch mit Börse Stuttgart TV.

Donnerstag, 23.07.2015

“A generous deal that avoids austerity”

Some say it was a German-led coup and a humiliation for Greece. But this interpretation of last weekend’s summit of eurozone leaders is totally misleading. It blames the fire brigade for putting out the fire. Lars P. Feld in der Financial Times.

Mittwoch, 24.06.2015

Presseecho zur Walter-Eucken-Vorlesung

Die Pressereaktionen auf die Rede des Bundeswirtschaftsministers ihm Rahmen der Walter-Eucken-Vorlesung finden Sie beim Rückblick zur Veranstaltung.