Aktionskreis Freiburger Schule

Wer wir sind und was wir machen

Der Aktionskreis Freiburger Schule ist eine unabhängige Initiative für Ordnungspolitik und ein lebendiges, aktives und zukunftsorientiertes Netzwerk mit Tradition.

Wir unterstützen maßgeblich die Forschungsarbeit des Walter Eucken Instituts, das mit seiner Grundlagenforschung Wege aufzeigt, wie durch ordnungspolitische Reformen die nötigen verlässlichen Rahmenbedingungen für ein zukunftsfähiges Deutschland und Europa geschaffen werden können.

Unser Ziel ist es

  • Ordnungspolitische Debatten zu initiieren
  • Die Bedeutung von Ordnungspolitik für eine funktionsfähige menschenwürdige und wettbewerbsorientierte Marktwirtschaft in die Öffentlichkeit zu tragen
  • Die Brücke zwischen Wissenschaft , Wirtschaft und Gesellschaft zu schlagen
  • Komplexe wissenschaftlich Zusammenhänge in verständlicher Form zu präsentieren
  • Impulse zu setzen für offene Denkprozesse

 

Netzwerk mit Tradition

unabhängig - aktiv - zukunftsorientiert

Grundlage:

Soziale Marktwirtschaft

Freiheit – Demokratie
Wettbewerb – Verantwortung

Maßnahmen:

Ordnungspolitische Grundlagenforschung fördern
Solide wissenschaftliche Informationen liefern
Wissenschaft verständlich kommunizieren
Impulse setzen – Debatten initiieren
Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft verbinden

Ziel

Ordnungspolitische Neuorientierung
i.S. verlässlicher Rahmenbedingungen für ein zukunftsfähiges Deutschland und Europa