Aktionskreis Freiburger Schule bei Twitter
Aktionskreis Freiburger Schule bei Facebook

Freiheit wagen - Ordnung geben

Wer wir sind und was wir machen

Der Aktionskreis Freiburger Schule ist eine unabhängige Initiative für Ordnungspolitik
und
ein lebendiges, aktives und  zukunftsorientiertes Netzwerk mit Tradition.

Wir unterstützen maßgeblich die Forschungsarbeit des Eucken-Instituts, das mit seiner Grundlagenforschung Wege aufzeigt, wie durch ordnungspolitische Reformen die nötigen verlässlichen Rahmenbedingungen für ein zukunftsfähiges Deutschland und Europa geschaffen werden können. 

Unser Ziel ist es

  • Ordnungspolitische Debatten zu initiieren
  • Die Bedeutung von Ordnungspolitik für eine funktionsfähige menschenwürdige und wettbewerbsorientierte Marktwirtschaft in die Öffentlichkeit zu tragen
  • Die Brücke zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu schlagen
  • Komplexe wissenschaftlich Zusammenhänge in verständlicher Form zu präsentieren
  • Impulse zu setzen für offene Denkprozesse 

Der Vorstand des Aktionskreises

Aktuelle Veranstaltungen

07. März 2017

Armut in Deutschland

Professor Georg Cremer – seit 2000 Generalsekretär des Deutschen Caritasverbandes und seit 1999...

Rückblick

Symposium zur Digitalisierung

Gefährden neue Geschäftsmodelle den Wettbewerb? Welche Auswirkungen hat die Automatisierung auf den...

Aktuelle Presseartikel

21. März 2017

Pressestimmen zur Konjunkturprognose des Sachverständigenrats

"Droht Europa ein ungeordneter Brexit?" (Frankfurter Neue Presse)

"Wirtschaftsweise...

13. März 2017

"Wirtschaftsweiser kritisiert Debatte um Agenda 2010 als 'Populismus'"

Der Direktor des Walter Eucken Instituts Lars P. Feld hat die von SPD-Spitzenkandidat Martin Schulz...